Die Polizei stellte bei den beiden Männern unter anderem Drogen sicher.

Die Polizei stellte bei den beiden Männern unter anderem Drogen sicher.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Bremen
Mediabox

Drogen, Einbruch, Alkohol am Steuer, kein Führerschein: Polizei verhaftet per Zufall Kriminelle

Von Christoph Käfer
20. Februar 2017 // 08:35

Die Polizei Bremen hat am Wochenende per Zufallstreffer einen großen Coup gelandet und einen per Haftbefehl gesuchten Mann gefasst. 

Verkehrskontrolle in Gröpelingen

Eine Zivilstreife der Bremer Polizei hat am Sonnabendabend gegen 18.25 Uhr beobachtet, wie ein Ford Fiesta trotz Durchfahrverbots in eine Grünanlage in Bremen-Gröpelingen fuhr. Um eine Kontrolle durchzuführen, hielten die Polizisten das Auto in der Grambker Heerstraße an.

Beifahrer will fliehen

Der Beifahrer versuchte sofort zu flüchten, konnte durch die Einsatzkräfte jedoch nach wenigen Metern gestellt werden. Bei ihm fanden die Zivilpolizisten drei Tütchen mit Amphetaminen und eine mit Marihuana.

Falscher Name genannt

Er gab gegenüber den Polizisten zunächst falsche Personalien an, um der Vollstreckung eines gegen ihn bestehenden Haftbefehls entgegenzuwirken. Im weiteren Verlauf der Kontrolle fanden die Beamten seinen richtigen Namen heraus und nahmen den 24-Jährigen fest.

Fahrer hat Drogen und Alkohol konsumiert

Bei der Überprüfung des 38 Jahre alten Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkohol- (0,9 Promille) und Drogeneinfluss stand, geringe Mengen Betäubungsmittel mit sich führte und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Einbruchswerkzeug gefunden

Im Wagen entdeckte die Streife diverses Aufbruchswerkzeug, wie Bolzenschneider und Schraubendreher, sowie teure Werkzeuge, die vermutlich aus einem Diebstahl stammen. Ein aufgefundenes Messgerät konnte bereits einem besonders schweren Diebstahl aus einem Firmenfahrzeug vom 11. Februar zugeordnet werden.

Beweismittel sichergestellt

Die Gegenstände und Drogen wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung in Walle stellten die Polizisten weitere Beweismittel sicher.

Drogen-Schnelltest ist positiv

Die beiden Verdächtigen wurden mit aufs Polizeirevier genommen. Nach einer angeordneten Blutentnahme und einem positiven Drogen-Schnelltest (u. a. Amphetamine) wurde der 38-Jährige entlassen.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Der 24-Jährige wurde wegen des gegen ihn vorliegenden Haftbefehls wegen Betruges der Justizvollzugsanstalt Bremen überstellt. Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren - etwa wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und besonders schwerem Diebstahl - eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1392 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger