Eine große Rauchsäule ist über Bremen zu sehen, nachdem mehrere Lagerhallen in Brand geraten sind.

Eine große Rauchsäule ist über Bremen zu sehen, nachdem mehrere Lagerhallen in Brand geraten sind.

Foto: --/Nord West Media-TV/dpa

Bremen

Feuerwehr und Bagger kämpfen weiter gegen Großbrand in Bremen

Autor
Von nord24
30. April 2020 // 19:00

Der Großbrand von zehn Lagerhallen in Bremen hat auch am Donnerstag die Feuerwehr beschäftigt. „Die Bagger rücken langsam vor", sagte Feuerwehrsprecher Andreas Desczka. „Es ist ein Wechselspiel zwischen dem Baggereinsatz und dem Löscheinsatz."

Wände werden zu Fall gebracht

Da die Feuerwehr mit den Wasserwerfern nicht bis in die Mitte der brennenden Hallen kommen konnte, brachten ein Bagger und ein Radlader Wände zu Fall. Desczka ging davon aus, dass die Löscharbeiten bis Freitag andauern.

30.000 Quadratmeter brannten

Das Feuer war am Dienstagvormittag aus zunächst ungeklärter Ursache im Industriehafen ausgebrochen. Die aneinandergrenzenden Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von rund 30.000 Quadratmeter brannten lichterloh. Ein Arbeiter wurde mit einer Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Hallen und Fahrzeuge beschädigt

Eine schwarze Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Neben den zehn Hallen mit Holz und Verpackungsmaterial wurden weitere Hallen und Fahrzeuge beschädigt.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1561 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger