Jugendliche im Autoscooter

Auf der Bremer Osterwiese kam es zu einem Zwischenfall.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Bremen
Blaulicht

Messerattacke auf der Osterwiese nach Kollision im Autoscooter

Autor
Von nord24
12. April 2022 // 10:39

Nach einer Fahrt mit dem Autoscooter kam es am Montag auf der Bremer Osterwiese zu einer Messerattacke. Ein 35-Jähriger wurde dabei verletzt.

Zwei Mädchen rammen anderen Wagen im Autoscooter-Fahrgeschäft

Zum Geschehen: Ein 51 Jahre alter Mann fuhr mit seiner Tochter im Autoscooter und wurde laut Polizei von einem anderen Wagen, in dem zwei Mädchen (6, 10) saßen gerammt - so wie es halt in diesem Fahrgeschäft häufiger vorkommt. Hier aber eskalierte die Situation.

Es entsteht eine Prügelei

Als der 51-Jährige die beiden Mädchen zur Rede stellen wollte, kamen Vater und Onkel der Kinder hinzu. Es zu einer Prügelei. Der 51 Jahre alte Bremer zog ein Messer, ein 35-Jähriger, der Onkel, wollte sich mit einem Gürtel verteidigen. Der jüngere Kontrahent konnte den Angriff aber nicht abwehren. Der 51-Jährige traf ihn mit dem Messer am Oberkörper.

Angreifer flüchtet, wird dann aber festgenommen

Nach der Tat flüchtete der Angreifer zunächst, die Polizei konnte ihn zeitnah festnehmen. Der 35-Jährige kam mit Schnittverletzungen in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand laut Polizei aber nicht.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1791 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger