So rosa sieht der neue Schokoladentyp "Ruby" aus.

So rosa sieht der neue Schokoladentyp "Ruby" aus.

Foto: Barry Callebaut

Bremen

Pink und fruchtig: Neue Schokolade "Ruby" aus Bremen

Von Denise von der Ahé
30. September 2017 // 12:00

Dunkle Schokolade, weiße Schokolade oder Vollmilchschokolade – bald gibt es noch einen vierten Schokoladentyp. In spätestens 18 Monaten soll die fruchtige und pinkfarbene Schokolade "Ruby" in den Handel kommen. Bremer Forscher entschlüsseln die Inhaltsstoffe der Kakaobohnen für „Ruby“. Der Mikrobiologe der Bremer Jacobs University, Professor Matthias Ullrich, und sein Team analysieren die Bestandteile der Bohnen für das Schweizer Unternehmen Barry Callebaut. Die Firma will den neuen Schokoladentyp „Ruby“ auf den Markt bringen.

"Ruby schmeckt wie weiße Schokolade mit Fruchtaroma"

Ullrich hatte bereits das Vergnügen, „Ruby“ schon mal bei Barry Callebaut zu kosten. Und wie schmeckt die neue Schokolade? „Stellen Sie sich vor, Sie essen weiße Schokolade mit einem klaren Fruchtaroma“, sagt der Wissenschaftler. „Dabei werden aber keine Fruchtaromen dazu gegeben, sondern diese Aromen kommen aus dem Kakao selbst.“ Typisch für „Ruby“ ist die pinke Farbe.

Die besten Kakaobohnen für "Ruby"

Die Bremer Wissenschaftler wollen mit ihrer Forschung dazu beitragen, dass die rosafarbene Schokolade den Verbrauchern gut schmeckt. „Wir interessieren uns für die chemische Zusammensetzung der verschiedenen Schokoladenbestandteile“, sagt Ullrich. „Wir versuchen herauszufinden, wie sich verschiedene Kakaosorten voneinander unterscheiden.“ So wollen die Wissenschaftler erforschen, welche Bohnen die beste Qualität für die neue Schokoladensorte bieten.  

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1754 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger