Ein Haufen Unrat hat am Montag in einem Anbau an der Lange Straße Feuer gefangen.

Ein Haufen Unrat hat am Montag in einem Anbau an der Lange Straße Feuer gefangen.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Bremen

Schreiende Frau sorgt für Aufsehen im Bremer Hauptbahnhof

Von Christoph Käfer
10. September 2017 // 14:20

Eine Frau hat am Samstagmorgen mit lautstarken Schreien für einiges Aufsehen im Hauptbahnhof Bremen gesorgt und einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Polizeieinsatz im Hauptbahnhof Bremen

Die 55 Jahre alte Bremerin soll gegen 7.20 Uhr zunächst einem Fahrgast am Ticketautomaten geholfen haben. Da ihm die Frau einen 20-Euro-Schein, den er ihr kurz gegeben hatte, nicht zurückgeben wollte, rief der Mann die Bundespolizei.

Frau wehrt sich

Daraufhin händigte die polizeibekannte 55-Jährige dem Mann das Geld wieder aus, jedoch wies sie nach Polizeiangaben zunehmend Verhaltensstörungen auf und warf sich aus Protest gegen die Personalienfeststellung auf den Boden.

Laute Schreie

Da die Frau sich heftig wehrte und weiter laut herumschrie und um sich schlug, wurde sie von den Polizeibeamten im Streifenwagen vom Bahnhofsplatz zur Wache transportiert. Nach ärztlicher Untersuchung wurde sie in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1671 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger