In Bremen wurde ein Mann bei einer Gewaltattacke schwer verletzt.

In Bremen wurde ein Mann bei einer Gewaltattacke schwer verletzt.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Bremen
Blaulicht

Streit eskaliert: Messerstiche am Bremer Hauptbahnhof

Autor
Von nord24
30. Juli 2021 // 11:37

Bei einem Streit zwischen zwei jungen Männern auf dem Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs wurde in der Nacht zum Freitag ein Beteiligter mit Messerstichen schwer verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter auf der Flucht fest.

Der Täter flüchtet, wird wenig später aber festgenommen

Die beiden 19- und 24-jährigen Männer, die sich beide kannten, gerieten an den Straßenbahngleisen am Bahnhofsplatz aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung, so die Polizei, stach der Jüngere auf den Älteren ein und rannte weg. Die Flucht dauerte aber nicht lange. Einsatzkräfte der Polizei nahmen den mutmaßlichen Täter an der Birkenstraße fest.

19-Jähriger soll ein Intensivtäter sein

Laut Polizei handelt sich bei dem 19-Jährigen um einen sogenannten Intensivtäter. Es läuft eine Haftprüfung. Der 24-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
493 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger