Halle 1 im Tabakquartier im Stadtteil Woltmershausen, in dem die Bremer Philharmoniker ihre neue Wirkungsstätte beziehen.

In direkter Nachbarschaft zum neuen Zentrum für Kunst hat die Bremer Philharmoniker ihren Sitz in Halle 1 bezogen.

Foto: Schuldt/dpa

Bremen

Viel Kunst in ehemaliger Zigarettenfabrik

Autor
Von nord24
14. Januar 2023 // 16:00

Mit einem kostenlosen Kulturprogramm wird am Wochenende in Bremen das neue Zentrum für Kunst im Tabakquartier eröffnet. Auch für Kinder gibt es Programm.

120 Künstler und Künstlerinnen

Mit einem kostenlosen Kulturprogramm wird bis Sonntag, 15. Januar 2023, das neue Zentrum für Kunst im Bremer Tabakquartier eröffnet. Rund 120 Künstlerinnen und Künstler beteiligen sich am Programm, das aus Musik, Theater sowie bildender und darstellender Kunst besteht.

Rap-Oper zu sehen

Freien Kulturschaffenden stehen auf 5500 Quadratmetern 20 Atelierräume, zwei Theatersäle samt Backstage-Bereich, zwei Studios für Audio- und Videoproduktionen sowie Räume für Probenarbeiten, Ausstellungen, Gastronomie und Bürozwecke zur Verfügung. Am Eröffnungswochenende wird unter anderem die Rap-Oper „Unperform“ in drei Akten präsentiert.

Kinderbuchlesung und viel Programm

Am Samstagabend bietet eine Gala einen Überblick über die Aktionen des Wochenendes. Am Sonntag geht das Programm unter anderem mit einer Kinderbuchlesung weiter. Das Tabakquartier im Stadtteil Woltmershausen ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Bremens. Auf dem 20 Hektar großen Gelände einer früheren Zigarettenfabrik entstand ein Viertel mit Wohnungen, Büros, Gastronomie und Kultur. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
582 abgegebene Stimmen