Eine Straßenbahn fährt vor dem Hauptbahnhof entlang

Obdachlose dürfen kostenlos bei in den Bussen und Bahnen in Bremen bis zur Endstation mitfahren. Hunde sollten angeleint sein. Die Maskenpflicht gilt auch für Wohnungslose.

Foto: picture alliance/dpa

Bremen

Wohnungslose können sich in Bremer Bussen und Bahnen aufwärmen

Autor
Von nord24
13. Dezember 2022 // 13:20

Angesichts der frostigen Temperaturen dürfen sich Menschen ohne Wohnsitz in den Bussen und Bahnen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) kostenlos aufwärmen.

„Mitfahren zum Aufwärmen“

Wärme tanken in Bussen und Bahnen, das bietet das Bremer Nahverkehrsunternehmen im Winter schon seit einigen Jahren an. Die Regeln seien wie immer, ergänzte Holling. "Kurz gesagt: Mitfahren zum Aufwärmen bis zur Endstation, Hund ist angeleint okay, Maskenpflicht gilt auch für Wohnungslose, andere Fahrgäste sollen nicht gestört werden."

Wärmebus auf der Bürgerweide

Überdies stehe auf der Bürgerweide hinter dem Bremer Hauptbahnhof auch wieder ein Wärmebus, der vom örtlichen Verein für Innere Mission betrieben werde. Nach Schätzungen der Diakonie leben in Bremen mehr als 600 obdachlose Menschen auf der Straße, weit mehr haben keine eigene Wohnung und kommen zeitweise beispielsweise bei Freunden oder Bekannten unter. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen