Der Junge lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Der Junge lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Foto: picture alliance / dpa

Bremerhaven
Blaulicht

14-Jähriger düst mit dem Auto durch Bremerhaven

8. Juni 2021 // 14:20

Dass manche Autofahrer zu schnell in einer Tempo-30-Zone unterwegs sind, ist für die Polizei nicht ungewöhnlich. Wenn hinter dem Steuer aber ein 14-Jähriger sitzt schon.

Genau das ist am Montagnachmittag im Ortsteil Klushof passiert. Wie die Polizei mitteilte, fiel einer Streife gegen 17.30 Uhr ein Auto auf, das mit auffallend hoher Geschwindigkeit durch die Tempo-30-Zone in der Straße Am Leher Güterbahnhof fuhr. Bei den Polizisten entwickelte sich sofort der Wunsch, dieses Fahrzeug einer Verkehrskontrolle zu unterziehen.

Fahrer versucht sich zu verstecken

Der Fahrer hatte einen ganz anderen Wunsch: So schnell wie möglich das Weite zu suchen. Er gab Gas und versuchte zu flüchten. Durch die Friedhofstraße ging es bis in die Apenrader Straße auf einen Garagenhof. Hier versuchte sich der Teenager, in einem Gebüsch zu verstecken. Aber das half nichts. Der 14-Jährige wurde nach Hause gefahren und seinen Eltern übergeben. Das Auto wurde sichergestellt und abgeschleppt – es war weder versichert noch zugelassen. (pm/znn)

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
713 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger