Ein Autofahrer aus der Wesermarsch hat am Donnerstag einen Unfall auf der A28 verursacht, bei dem es zwei Verletzte gab.

Ein Autofahrer aus der Wesermarsch hat am Donnerstag einen Unfall auf der A28 verursacht, bei dem es zwei Verletzte gab.

Foto: Symbolfoto: Armer/dpa

Bremerhaven

2 Verletzte: Mann aus der Wesermarsch verursacht Unfall auf Autobahn

Von Christoph Käfer
30. März 2018 // 15:00

Durch Unachtsamkeit hat ein Autofahrer aus dem Landkreis Wesermarsch am Donnerstagvormittag einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 verursacht, in den insgesamt fünf Wagen verwickelt waren.

Autofahrer reagiert zu spät

Wie die Polizei am Karfreitag mitteilte, ereignete sich der Unfall im Bereich der Gemeinde Hatten auf der A28 zwischen dem Autobahnkreuz Oldenburg-Ost und der Anschlussstelle Hatten. Gegen 11.40 Uhr bemerkte der 66 Jahre alte Verursacher das verkehrsbedingte Abbremsen eines vor ihm fahrenden Autos zu spät und fuhr auf diesen auf.

Zwei Verletzte

Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei weitere Wagen ineinandergeschoben. Dadurch wurden zwei 21 und 43 Jahre alte Frauen aus Ganderkesee und Lemwerder leicht verletzt. Drei der fünf Unfallwagen wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 37.000 Euro.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

129 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger