Der Inhaber des 24-Stunden-Marktes Roter Sand, Jens Knauer, liebt es, die Herausforderungen seines Arbeitsalltags zu meistern und ist selbst täglich zwischen 10 und 15 Stunden vor Ort.

Der Inhaber des 24-Stunden-Marktes Roter Sand, Jens Knauer, liebt es, die Herausforderungen seines Arbeitsalltags zu meistern und ist selbst täglich zwischen 10 und 15 Stunden vor Ort.

Foto: Hirschberg

Bremerhaven
Schiffe & Häfen
Wirtschaft

24-Stunden-Supermarkt: Rund um die Uhr einkaufen am Tor zum Überseehafen

Von nord24
5. Januar 2019 // 13:45

Für Schichtdienstler, Hafenarbeiter, Besatzungsmitglieder von Schiffen oder für Nachtschwärmer bieten sich diese Öffnungszeiten an: Rund um die Uhr einkaufen von Montag, 6 Uhr, bis Sonnabend, 24 Uhr – möglich ist das im 24-Stunden-Edeka-Markt in der Bremerhavener Rudloffstraße 148 direkt gegenüber vom Zollamt Rotersand. „Unsere Hauptkunden sind die Bremerhavener, aber je nach Schiff kaufen hier auch philippinische Besatzungsmitglieder, Russen oder Engländer ein“, sagt Jens Knauer, Inhaber des 24-Stunden-Supermarkts. Vor allem mit den Kreuzfahrtschiffen kämen oft massenhaft Kunden, darauf müsse der Markt vorbereitet sein, damit im Sortiment keine Lücken entstehen. „Das kann leider vorkommen.“ So hätten einmal Besatzungsmitglieder eines Schiffes, das kein Obst und Gemüse mehr an Bord hatte, bestimmte Sorten komplett leer gekauft.

Marktmitarbeiter lesen den Schiffsticker

Um so gut wie möglich auf die Kundenbedürfnisse vorbereitet zu sein, lesen Knauer und seine Mitarbeiter den Schiffsticker. „Viele unserer Mitarbeiter haben auch Angehörige, die im Hafen arbeiten und Bescheid wissen, welche Schiffe Kurs auf Bremerhaven nehmen.“ (bhi) Mehr über den Markt mit den hafenfreundlichen Öffnungszeiten berichtet morgen das SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1444 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger