Eine 24-jährige Frau hat in Bremerhaven ihrem Freund mit dem Tod gedroht und mit dem Messer neben ihn auf das Sofa eingestochen.

Eine 24-jährige Frau hat in Bremerhaven ihrem Freund mit dem Tod gedroht und mit dem Messer neben ihn auf das Sofa eingestochen.

Foto: Colourbox (Symbolfoto)

Bremerhaven

24-jährige Bremerhavenerin rastet komplett aus und spuckt Polizistin an

30. Dezember 2020 // 10:41

Eine 24-jährige, stark betrunkene Frau hat am Dienstag in Bremerhaven einer Polizistin ins Gesicht gespuckt. Das war aber längst nicht alles.

In Streit geraten

Nach einem Bummel mit ihrem Freund hatte die 24-Jährige zu Hause Glühwein getrunken. Aus nichtigem Anlass fing das Pärchen gegen 19.30 Uhr zu streiten an. Die Frau geriet dabei so in Rage, dass sie aus der Küche ein Messer holte und damit mehrfach in das Sofa neben ihrem Freund stach.

Mit Tod bedroht

Anschließend bedrohte sie ihren Freund mit dem Tod. Der bekam Angst und flüchtete aus der Wohnung. Durch das Geschrei wurde andere Mieter auf den Vorfall aufmerksam, die die Polizei alarmierten. In dem Haus stellten die Beamten das Küchenmesser sicher.

Ins Gesicht gespuckt

Der gleichaltrige Freund hatte sich bei dem Gerangel mit seiner Freundin leicht verletzt. Ihrer Festnahme widersetzte sich die Beschuldigte mit allen Kräften. Die Aggressorin schlug um sich, biss in alles, was sie erreichen konnte, spuckte einer Polizistin ins Gesicht und bedrohte und beleidigte die Beamten auf das Übelste.

In Psychiatrie eingewiesen

Der 24-Jährigen wurde Blut abgenommen. Dann wurde sie in der Psychiatrie eines Krankenhauses aufgenommen. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung, Widerstand und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
262 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger