Die Polizei Bremerhaven hat einen siebenjährigen Jungen nach Hause gebracht, der sich verlaufen hatte.

Die Polizei Bremerhaven hat einen siebenjährigen Jungen nach Hause gebracht, der sich verlaufen hatte.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Bremerhaven

7-Jähriger verläuft sich in Lehe: Polizei "rettet" Kind

Von Christoph Käfer
14. April 2017 // 13:10

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Polizei Bremerhaven am Donnerstagnachmittag ausgerückt. 

Junge allein unterwegs

Passanten hatten die Beamten gerufen, da ihnen in der Uhlandstraße in Lehe ein siebenjähriger Junge auffiel, der dort allein unterwegs war. Er hatte sich verirrt und fand nicht mehr allein zurück nach Hause.

Zu Besuch in Bremerhaven

Wie sich später herausstellte, war der Junge mit seinen Eltern aus Duisburg zu Besuch in Bremerhaven und hatte sich beim Spielen an der frischen Luft verlaufen. Die herbeigerufenen Polizisten nahmen die "Ermittlungen" auf und suchten zusammen mit dem Siebenjährigen die Umgebung ab.

"Familie wieder glücklich vereint"

Plötzlich erkannte der Junge das Haus in der Gnesener Straße wieder, zu dem er mit seinen Eltern zu Besuch gefahren war. "Die Familie wurde somit wieder glücklich vereint", teilte die Polizei mit.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
78 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger