In Bremerhaven ist eine sechste Person an einer Covid-19-Infektion gestorben. Die Erkrankung des 75-jährigen Mannes blieb bis zu seinem Tod unerkannt.

In Bremerhaven ist eine sechste Person an einer Covid-19-Infektion gestorben. Die Erkrankung des 75-jährigen Mannes blieb bis zu seinem Tod unerkannt.

Foto: Colourbox

Bremerhaven

75-jähriger Bremerhavener stirbt an Covid-19

14. Juni 2020 // 13:15

Am Donnerstag ist ein 75-jähriger Mann in Bremerhaven an Covid-19 gestorben. Der Mann starb zuhause ohne vorherigen Krankenhausaufenthalt. Es ist die sechste Person, die an einer Infektion gestorben ist.

Rettungsdienst kann nichts mehr tun

Am Donnerstag wurde der Rettungsdienst noch zu dem Patienten über Notruf alarmiert, konnte vor Ort jedoch nicht mehr helfen. Das eingesetzte Personal war mit Schutzkleidung ausgestattet.

Positiver Corona-Test

Bei der am Freitag stattgefundenen qualifizierten Leichenschau wurde der Verstorbene auch auf Covid-19 getestet. Das positive Abstrichergebnis lag am Samstagnachmittag vor. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Erkrankung nicht bekannt.

Angehöriger der Pfingstgemeinde

Das Gesundheitsamt hat mit den Angehörigen Kontakt aufgenommen und mit der Kontaktpersonennachverfolgung begonnen. Der Verstorbene gehörte der Freien evangelischen Kirchengemeinde an.

188 Personen positiv

Insgesamt sind in Bremerhaven 188 Personen positiv auf Covid-19 getestet, davon sind bereits 97 Personen wieder genesen (Stand: Sonntag, 14. Juni, 14 Uhr).

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1479 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger