BIS-Projektleiter Helge Janßen soll das Gebäude um die ehemaligen AFN-Studios in den kommenden Wochen abreißen. Foto Scheer

BIS-Projektleiter Helge Janßen soll das Gebäude um die ehemaligen AFN-Studios in den kommenden Wochen abreißen. Foto Scheer

Foto: Scheiter

Bremerhaven
Schiffe & Häfen

AFN: Das Gebäude wird abgerissen

Von Christoph Barth
3. Juni 2016 // 10:00

Das ehemalige AFN-Gebäude wird in den kommenden drei Monaten abgerissen. In dieser Woche ist die letzte in Bremerhaven verbliebene US-Kompanie aus dem Gebäude auf dem Gelände der Carl-Schurz-Kaserne ausgezogen und hat es an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS übergeben.  "Ist schon ein bisschen traurig", sagt Helge Janßen, der Projektleiter für den Abriss. Bis 1992 hat er selbst in dem Gebäude gearbeitet, damals als Zivilangestellter der US-Armee. Jetzt soll er seinen ehemaligen Arbeitsplatz dem Erdboden gleichmachen.

Hafenbahn wird erweitert

Das Gebäude steht der Erweiterung der Hafenbahn im Wege. Der Güterbahnhof Imsumer Deich soll um acht Gleise erweitert werden. Die Sandhaufen der Baustelle schieben sich bereits von beiden Seiten an das Gebäude heran.

AFN hat 44 Jahre lang gesendet

Mit dem Abriss verschwindet auch der ehemalige AFN-Studio, das zuletzt als Fitnessraum der US-Soldaten diente. 44 Jahre lang hatte AFN Bremerhaven aus der Carl-Schurz-Kaserne gesendet. Am 31. März 1993 wurden die Mikrofone abgeschaltet.

Video vom ehemaligen AFN-Gebäude

Ein Video zum bevorstehenden Abriss des ehemaligen AFN-Gebäudes gibt es hier:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
816 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger