Grün statt weiß: So ähnlich soll die Westantarktis im Bereich der Bohrung ausgesehen haben.

Grün statt weiß: So ähnlich soll die Westantarktis im Bereich der Bohrung ausgesehen haben.

Grafik: Alfred-Wegener-Institut, James McKay under Creative Commons licence C-BY 4.0.

Bremerhaven

AWI-Forscher machen Sensationsfund in der Westantarktis

1. April 2020 // 17:29

Geowissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in Bremerhaven haben zusammen mit einem internationalen Wissenschaftler-Team einen Sensationsfund in der Westantarktis gemacht.

Waldboden im Bohrkern

Sie haben in einem Sedimentbohrkern Bodenschichten eines gemäßigten Regenwaldes gefunden. Die sind rund 90 Millionen Jahre alt und stammen aus der Kreidezeit, der Zeit der Dinosaurier.

Komplett anderes Klima

Die Wissenschaftler können damit zeigen, dass die Antarktis zu der Zeit warm war. Ein solches Klima werde erst durch das Fehlen des Eisschildes und durch einen hohen Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre möglich, sagen sie. Das wirft auch ein Licht auf die heutige Zeit, in der die Eismassen in den Polargebieten zurückgehen und der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre steigt.

Einmaliger Fund

Es gab schon vorher Hinweise darauf, dass in der Antarktis Bäume und Farne wuchsen. Doch ein solcher Fund, der so weit südlich gemacht wurde, zeitlich so weit zurück reicht, den habe es noch nicht gegeben.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7967 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram