Die beiden Polarflugzeuge „Polar 6“ (Foto) und „Polar 5“ sind am Flughafen Bremen für die Kampagne vorbereitet worden.

Die beiden Polarflugzeuge „Polar 6“ (Foto) und „Polar 5“ sind am Flughafen Bremen für die Kampagne vorbereitet worden.

Foto: Kikker

Bremerhaven

AWI in Bremerhaven berät nach Corona-Fall

9. März 2020 // 18:07

Ob die Flugkampagne zur Arktis-Expedition „MOSAiC“ wegen Corona verschoben werden muss, ist noch nicht entschieden.

Gespräche im AWI

Heute zerbrechen sich die Verantwortlichen des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) die Köpfe über das weitere Vorgehen.

Keine Symptome

Der junge Mann aus Bayern war positiv auf den Corona-Virus getestet worden. Er sollte an der Mission teilnehmen. Er ist zurück in seiner Heimat und zeigte Ende letzter Woche keine Symptome der Erkrankung.

Geplanter Start am Dienstag

Laut Plan sollen die beiden Polarflugzeuge an diesem Dienstag von Bremen Richtung Spitzbergen starten. Von dort starten die Messflüge, die nach einem Tankstopp in Nordost-Grönland auch zum Forschungsschiff „Polarstern“ führen sollen.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1189 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger