Bernd Ricker und seine Frau wären gerne gemeinsam zur Impfung gefahren, und zwar ins nächstgelegene Impfzentrum. Das hätten ihnen vier Autotouren und viele Kilometer erspart.

Bernd Ricker und seine Frau wären gerne gemeinsam zur Impfung gefahren, und zwar ins nächstgelegene Impfzentrum. Das hätten ihnen vier Autotouren und viele Kilometer erspart.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Ärger über lange Anfahrt zur Impfung

24. Februar 2021 // 11:05

Die weiten Wege zur Corona-Impfung im Cuxland sorgen weiter für Ärger.

Bernd Ricker (78) aus Driftsethe hat deshalb sogar einen offenen Brief an Niedersachsens Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann geschrieben.

Er hätte sich gerne zusammen mit seiner Frau impfen lassen, und das im nahegelegenen Brake. Nun stünden für sie vier Touren nach Cuxhaven an.

Nach Holzminden

Bei dem 92-jährigen Bodo Hudtwalcker aus Cappel-Neufeld ist etwas völlig schief gelaufen. Er hat eine Einladung nach Holzminden bekommen, wo er sich impfen lassen soll.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
218 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger