"Vegane Currywurst" - solche Bezeichnungen soll es in Zukunft nicht mehr geben.

"Vegane Currywurst" - solche Bezeichnungen soll es in Zukunft nicht mehr geben.

Foto: Karmann/dpa

Bremerhaven

Agrarminister will Fleischnamen für Veggie-Produkte verbieten

Von nord24
28. Dezember 2016 // 12:26

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) will Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Lebensmittel in Zukunft verbieten. Begriffe wie "vegetarisches Schnitzel" oder "vegane Currywurst" seien "komplett irreführend und verunsichern die Verbraucher", sagte Schmidt der "Bild"-Zeitung. "Ich setze mich dafür ein, dass sie im Sinne einer klaren Verbraucherkennzeichnung verboten werden."

Agrarminister Schmidt: Hersteller sollten eigene Namen für ihre pflanzlichen Produkte finden

Niemand dürfe "bei diesen Pseudo-Fleischgerichten so tun, als ob es Fleisch wäre", forderte Schmidt. Hersteller sollten eigene Namen für ihre pflanzlichen Produkte finden. Auch die CDU im wichtigen Agrarland Niedersachsen fordert, dass Fleischersatzprodukte nicht mehr als "Wurst", "Schnitzel" oder "Frikadelle" verkauft werden sollen. (dpa) https://twitter.com/CoQuierschied/status/812255252787372033

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
963 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger