Am Sonntag hat es am Bremer Flughafen einen Alarm gegeben. Ein Fluggast war durch eine alarmgesicherte Tür gegangen. Starts verzögerten sich dadurch.

Am Sonntag hat es am Bremer Flughafen einen Alarm gegeben. Ein Fluggast war durch eine alarmgesicherte Tür gegangen. Starts verzögerten sich dadurch.

Foto: Jörg Sarbach/dpa

Bremerhaven

Alarm am Bremer Flughafen - Flüge verzögern sich

Von nord24
12. Mai 2019 // 14:20

Nach einem Alarm am Bremer Flughafen ist der Sicherheitsbereich am Sonntag für rund zwei Stunden gesperrt worden. Ein Fluggast hatte eine alarmgesicherte Tür geöffnet.

Bundespolizei durchsucht Areal

Fünf Abflüge verzögerten sich, wie eine Airportsprecherin sagte. Ein Fluggast hatte im Abflugbereich eine alarmgesicherte Tür geöffnet. Weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass so etwa Waffen oder Ähnliches in den Bereich gelangt sein könnten, räumte die Bundespolizei das Areal.

Bereich freigegeben

Starts wurden ausgesetzt, ankommende Flieger durften aber auf dem Flughafen landen. Nach einer ergebnislosen Durchsuchung wurde der Bereich wieder freigegeben und die Sicherheitskontrolle fortgesetzt. Am Sonntag sollte es je rund 30 Starts und Landungen an dem Flughafen geben. Wie viele Menschen von den Verzögerungen betroffen waren, sagte die Sprecherin nicht. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1187 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger