Musik hat im Alevitentum besonders bei den religiösen Zeremonien eine wichtige Funktion. Der Verein hat einen eigenen Chor.

Musik hat im Alevitentum besonders bei den religiösen Zeremonien eine wichtige Funktion. Der Verein hat einen eigenen Chor.

Foto: Kahle

Bremerhaven

Alevitischer Kulturverein pflegt in Bremerhaven seine Überzeugungen

Von Regina Kahle
29. April 2017 // 14:30

„Beherrsche deine Hand, deine Zunge und deine Lenden“ – dieser Spruch steht auf einer Tafel, die gut sichtbar in den Räumen des Alevitischen Kulturvereins in der Georgstraße in Bremerhaven platziert ist.

Verein hat 120 Mitglieder

„Das sind die Verhaltensregeln, die für uns wichtig sind“, sagt Süleyman Saka, Vorsitzender des etwa 120 Mitglieder umfassenden Vereins. Auch politisch ist der alevitische Kulturverein aktiv. Grundsätzlich ist das Alevitentum eine humanistische Lehre. Seine Mitglieder sehen sich nicht unbedingt als Muslime. „Der Koran ist für uns nicht maßgebend“, betont Sadik Sahin, Schriftführer und Vize-Vorsitzender.

Zentrale Ziele: Bildung und Einsatz für Menschenrechte

Bei den Aufgaben des Vereins stehen Bildung, der Einsatz für Menschenrechte und Gleichstellung sowie die Pflege des eigenen Glaubens und der Traditionen an erster Stelle. „Wir versuchen, regelmäßig Seminare zu organisieren zu den Themen politische Bildung, Natur und Umwelt oder auch Familienproblemen“, erzählt Sahin.  

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
192 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger