Soldaten der Bundesmarine trainieren an Bord der "Alexander von Humboldt II". Die Bark dient als zeitweiliger Ersatz für das Segelschulschiff "Gorch Fock". Der Dreimaster der Bundesmarine wird noch saniert.

Soldaten der Bundesmarine trainieren an Bord der "Alexander von Humboldt II". Die Bark dient als zeitweiliger Ersatz für das Segelschulschiff "Gorch Fock". Der Dreimaster der Bundesmarine wird noch saniert.

Foto: alex-2.de

Bremerhaven

"Alexander von Humboldt II": Marinesoldaten setzen wieder Segel

Von Jürgen Rabbel
20. Januar 2020 // 20:45

54 Offiziersanwärter und Stammcrew-Mitglieder der „Gorch Fock“ haben ihren ersten Törn auf der „Alexander von Humboldt II“ im Seegebiet rund um Gran Canaria absolviert.

Vier weitere Törns

An Bord der „grünen Lady“ zeigt ihnen die Stamm-Crew der „Alex“, was unter traditioneller Seemannschaft zu verstehen ist. Für vier weitere Reisen ist die „Alex“ Ersatz-Segelschulschiff der Marine. Der Grund: Die „Gorch Fock“ liegt seit 2015 zur Grundsanierung in der Werft. Frühestens 2021 kann der Ausbildungsbetrieb für Kadetten auf dem Traditionssegler wieder aufgenommen werden.
Wann die "Alexander von Humboldt II" wieder nach Bremerhaven kommt, lest ihr auf norderlesen.de und am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG. Auf norderlesen.de findet ihr auch eine Bildergalerie von Bord.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1877 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger