Alkohol-Testkäufe

In 11 von 43 Testkäufen ist am vergangenen Donnerstag Alkohol an Minderjährige ausgehändigt worden.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Alkohol-Testkäufe: Jeder vierte Jugendliche erhält Hochprozentiges im Laden

Von Jürgen Rabbel
20. Juni 2016 // 10:46

In elf von 43 Fällen ist Minderjährigen bei Testkäufen in Bremerhaven hochprozentiger Alkohol verkauft worden. "Mit diesem schlechten Ergebnis haben wir nicht gerechnet", sagt Katrin Braun, Sachgebietsleiterin beim Ordnungsamt.

Quote ist wieder deutlich angestiegen

War 2009 noch 45,3 Prozent der Jugendlichen unter 18 Jahren hochprozentiger Alkohol verkauft worden, waren es im vergangenen Jahr nur noch 17 Prozent. Beim Test am vergangenen Donnerstag „ist die Quote jetzt wieder auf 25,9 Prozent angestiegen“, bedauert Braun. „Ein Beleg dafür, dass die Alkohol-Testkäufe zur Sensibilisierung des Handels weiterhin notwendig sind.“

Saftiges Bußgeld für die Verkäufer

Von 14 Kaufversuchen in Kiosken und Imbissen waren fünf erfolgreich. Etwas besser war die Quote in den 24 getesteten Supermärkten. Dort gelang den Minderjährigen in sechs Fällen der Kauf von Schnaps. Die Verkäufer müssen nun mit einem Bußgeld in Höhe von 300 Euro rechnen, die Geschäftsführer der betroffenen Unternehmen vor Ort mit 2000 Euro.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger