Nach der Antikörper-Therapie braucht die 13 Wochen alte Amalia eine Knochenmarkspende.

Nach der Antikörper-Therapie braucht die 13 Wochen alte Amalia eine Knochenmarkspende.

Foto: Privat

Bremerhaven

Amalia sucht eine Knochenmarkspende

20. April 2021 // 19:00

Amalia ist 13 Wochen alt und liegt seit drei Wochen im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Die Bremerhavenerin kämpft gegen Leukämie.

Tag und Nacht im Krankenhaus

Nach einer fünfwöchigen Chemotherapie im Krankenhaus in Bremen, wird Amalia nun im UKE mit einer Antikörper-Therapie behandelt. „Das erhöht die Chance, dass man alles erwischt, was nicht ins Knochenmark gehört“, sagt Carina Miszka. Die 34-jährige Bremerhavenerin ist Amalias Mutter und verbringt Tag und Nacht bei ihrer Tochter im Krankenhaus.

Passende Spende

Amalia vertrage das neue Medikament gut, nur anfangs habe sie Fieber bekommen. Mittlerweile sei ihr Blutbild den Umständen entsprechend stabil. Doch egal, wie erfolgreich die Antikörper-Therapie verläuft, Amalia braucht gesundes Knochenmark. Und dafür braucht die 13-wöchige Bremerhavenerin eine passende Spende.

So könnt Ihr Amalia helfen

Die Verwandtschaft von Amalias Vater Karol Miszka hat sich bereits durchgehend bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registriert. Und genau das könnt Ihr auch machen, um Amalia zu helfen – oder jedem anderen, der auf die Spende angewiesen ist.

Schnell und unkompliziert

Ihr könnt Euch auch auf der Internetseite der DKMS in wenigen Schritten ein Registrierungs-Set nach Hause bestellen. Die Registrierung läuft schnell und unkompliziert: Ihr macht einen Wangenabstrich, unterschreibt die Einverständniserklärung und schickt den Test an die DKMS zurück.

Die ganze Geschichte lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Mehr zu diesem Thema
Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger