Die Nordsee-Zeitung hat ihre Leser gleich drei Mal in den April geschickt.

Die Nordsee-Zeitung hat ihre Leser gleich drei Mal in den April geschickt.

Foto:

Bremerhaven
Cuxland

April, April...: Diese Meldungen waren frei erfunden

Von nord24
1. April 2017 // 18:00

Haben Sie's bemerkt? Die NORDSEE-ZEITUNG hat ihre Leser am heutigen Sonnabend gleich drei Mal in den April geschickt.

Die folgenden Geschichten waren frei erfunden:

Stadt Bremerhaven:  Natürlich wäre es spannend, wenn der Zoo am Meer durch ein Wolfsgehege erweitert würde und die Wölfe aus dem Cuxland auf Dauer eine sichere Bleibe fänden, nur leider: Das wird nicht passieren, vor allem nicht in Richtung Willy-Brandt-Platz.

Kleine Entschädigung

Denn der ist ja erst im Jahre 2013 für 1,9 Millionen Euro saniert worden. Würde er jetzt schon wieder umgebaut, müsste die Stadt sicherlich Zuschüsse zurückbezahlen. Übrigens: Reingefallen ist auf diesen Aprilscherz nur eine Familie. Anne Buttler kam mit ihren Töchtern Kaja und Ida, um sich die Pläne für das neue Wolfsgehege anzuschauen. Als Entschädigung erhielt die Familie ein Eis auf Kosten der NORDSEE-ZEITUNG.   Landkreis Cuxhaven: Der Weltrekordversuch im Pizza-Backen in Hagen blieb leider eine Illusion. Auch wenn rund 20 Gäste zur Piazza nach Hagen kamen, um beim Pizza-Backen tatkräftig mitzuhelfen. Es wäre auch zu schön gewesen: Carmelo De Rosa, Restaurantbesitzer in Hagen, so der Aprilscherz, wollte mit einer Pizza in der Größe der Piazza einen Eintrag ins Guinnessbuch erreichen und die Pizzastücke anschließend gegen eine Spende verteilen. So sollte die Piazza, der zentrale Platz in Hagen, der als ewig unvollendet gilt, fertig gebaut werden.

Pizza und Wein für die Besucher

"Statt der großen Pizza gibt es ja eine kleine Pizza", sagte eine Besucherin mit einem Augenzwinkern. Carmelo De Rosa hatte aus seinem Restaurant eine leckere Entschädigung mitgebracht. Kleine Pizza-Stücke wurden auf Papptellern verteilt, dazu gab's ein Glas Wein und frühlingshafte Temperaturen. Für einen Moment verwandelte sich der Platz in Hagen tatsächlich in die Piazza einer italienischen Kleinstadt. Der eine oder andere kam schon ins Grübeln: Warum sollte man den Aprilscherz nicht Wirklichkeit werden lassen?   Titelseite: Ob CSU-Chef Horst Seehofer von der Unabhängigkeit Bayerns träumt? Wir wissen es nicht. Ganz sicher wissen wir aber, dass der bayerische Ministerpräsident keineswegs bei einer Klausur in Wildbad Kreuth für einen BayXit geworben hat. Die komplette Meldung war frei erfunden.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1402 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger