Mit sogenannten Wasserbausteinen wird die zur Weser hin offene Baustelle zurzeit gesichert.

Mit sogenannten Wasserbausteinen wird die zur Weser hin offene Baustelle zurzeit gesichert.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Arbeiten an neuer „Kaje 66“ in Bremerhaven beginnen

26. Oktober 2020 // 10:05

Nach mehreren Havarien ist die Standfestigkeit der „Kaje 66“ in Bremerhaven nicht mehr gegeben. Für 17,7 Millionen Euro wird sie neu gebaut.

Auftrag geht nach Oldenburg

Der Auftrag, die Ecke zwischen Columbuskaje und Schleusenzufahrt neu zu bauen, ging an eine Arbeitsgemeinschaft der Oldenburger TAGU und dem Bauunternehmen Züblin. Geplant ist, vor die bestehende Kaje eine neue Spundwand zu setzen. Die Vorarbeiten dafür sind fast abgeschlossen.

Im Anschluss geht‘s an die Columbuskaje

Wenn die neue „Kaje 66“ im Herbst 2021 steht, möchte Bremenports gleich mit dem Neubau der Columbuskaje weitermachen. 77 Millionen Euro hat die Landesregierung für das Projekt bereits bewilligt.

Wie die Schritte für den Neubau der „Kaje 66“ aussehen, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
85 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger