Eigentlich darf keiner mehr ohne triftigen Grund nachts unterwegs sein. Richter in Bremen halten die Dauer der Ausgangssperre bis zum 18. April für unverhältnismäßig.

Eigentlich darf keiner mehr ohne triftigen Grund nachts unterwegs sein. Richter in Bremen halten die Dauer der Ausgangssperre bis zum 18. April für unverhältnismäßig.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Ausgangssperre in Bremerhaven: Gericht macht Einschränkungen

10. April 2021 // 12:35

Der Eilantrag von Jan Timke (Bürger in Wut) gegen die Ausgangssperre in Bremerhaven war in Teilen erfolgreich.

Zu lange

Das Verwaltungsgericht Bremen hält unter anderem die angeordnete Dauer über den 12. April hinaus für unverhältnismäßig. Mit anderen Worten: Sie muss am Montag aufgehoben werden.

Timke: Verordnung für alle aufheben

Das gilt aber nur für denjenigen, der geklagt hat, also für Timke. Der erwartet nun dass der Magistrat die Allgemeinverfügung für alle Bürger Bremerhavens am Montag aufhebt.

Was noch beanstandet wurde, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
428 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger