Fünf Jahre ist es jetzt her, da wurde der stadtweite Sperrbezirk eingerichtet. Käuflichen Sex im öffentlichen Raum gibt es seitdem nur noch rund um die Lessingstraße.

Fünf Jahre ist es jetzt her, da wurde der stadtweite Sperrbezirk eingerichtet. Käuflichen Sex im öffentlichen Raum gibt es seitdem nur noch rund um die Lessingstraße.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Ausstiegsberatung für Prostituierte: Bremerhaven sucht nach Lösung

Von Maria Sandig
7. Januar 2020 // 07:00

Für Prostituierte in Bremerhaven, die den Wunsch haben aus der Branche auszusteigen, gibt es aktuell keine Beratungsstelle.

Gesundheitsberatung ist Pflicht

154 Frauen arbeiten in Bremerhaven als Prostituierte. Seitdem 2017 das bundesweite Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten ist, ist die behördliche Meldung und eine Gesundheitsberatung für sie Pflicht.
Warum es keine Ausstiegsberatung in Bremerhaven gibt, lest ihr auf norderlesen.de.
 

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1403 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger