Am kommenden Freitag feiert das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven sein Richtfest für den zweiten Erweiterungsbau.

Am kommenden Freitag feiert das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven sein Richtfest für den zweiten Erweiterungsbau.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Auswandererhaus in Bremerhaven feiert Richtfest

Von nord24
2. August 2020 // 14:25

Das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven feiert am Freitag, 7. August, Richtfest für den zweiten Erweiterungsbau. Der Neubau soll im Frühjahr 2021 fertig sein.

Geld aus öffentlichen Kassen

Der Bund und das Land haben 12 Millionen Euro investiert. Die Stadt Bremerhaven stellt das Grundstück. Der neue Komplex soll Raum schaffen, um thematisch Migrationskonflikte darzustellen.

Seit der Eröffnung am 8. August 2005 kamen eigenen Angaben zufolge mehr als 2,75 Millionen Besucher in das Auswandererhaus. Es wurde 2007 als Europas „Museum des Jahres“ ausgezeichnet. Für das Haupthaus und einen ersten Erweiterungsbau zur Einwanderungsgeschichte wurden rund 25 Millionen Euro investiert, wobei das meiste Geld aus öffentlichen Kassen stammt.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1902 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger