Einbrecher brauchen nicht lange, um Fensterscheiben aufzubrechen und Wertgegenstände zu stehlen. Die Polizei gibt Tipps, wie solchen Einbrüchen vorgebeugt werden kann.

Einbrecher brauchen nicht lange, um Fensterscheiben aufzubrechen und Wertgegenstände zu stehlen. Die Polizei gibt Tipps, wie solchen Einbrüchen vorgebeugt werden kann.

Foto: Colourbox

Bremerhaven
Blaulicht

Autoaufbuch-Serie in Bremerhaven: So kannst du dich schützen

Von nord24
27. Oktober 2020 // 15:05

In den vergangenen Tagen sind mehrere Autos im Bremerhavener Stadtgebiet aufgebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter hatten es auf den Inhalt der Autos abgesehen. Die Polizei sucht Zeugen und gibt Tipps.

Scheiben eingeschlagen

In den meisten Fällen wurden Fensterscheiben der Autos eingeschlagen. An einem VW Passat in Wulsdorf wurde die Heckscheibe zerstört. In Weddewarden schlugen die Täter eine Seitenscheibe eines Skoda Citigo ein. In Geestemünde-Süd war ein Fiat Punto Ziel der Täter. Bei einem Peugeot 107 in Geestemünde wurde ebenfalls eine Seitenscheibe eingeschlagen. Und in einem weiteren Fall in Bremerhaven-Mitte stahlen die Täter zahlreiche Gegenstände aus einem Opel Adam.

Zeugen gesucht

Das Diebesgut reichte in den genannten Fällen von E-Zigaretten oder Münzgeld bis zum hochwertigen Laptop. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei auch um Hinweise bezüglich eines Autoaufbruchs, der sich in der Zeit vom 16. Oktober, 18 Uhr, bis 17. Oktober, 11 Uhr, an der Otto-Suhr-Straße in Leherheide ereignet hat. Dort wurde an einem Audi die Heckscheibe eingeschlagen. Darüber hinaus wurde am Hauseingang des Mehrfamilienhauses, vor dem der Wagen abgestellt war, die Briefkastenanlage mit Ketchup, Mayonnaise und Senf beschmiert. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0471/953-4444 entgegen.

Tipps von der Polizei

Hier ein paar Tipps, wie du nicht Opfer eines Diebstahls aus deinem Auto wirst:

  • Parke dein Fahrzeug möglichst in gesicherten Bereichen.
  • Nutze auf jeden Fall gut beleuchtete und, wenn möglich, belebte Straßen.
  • Lasse auf keinen Fall Wertsachen wie Handy, Laptop, Kamera, Navigationsgeräte, Ersatzschlüssel, Haustürschlüssel, Reisetaschen oder auch Bargeld im Auto sichtbar liegen. Auch eine angebrachte Navi-Halterung kann für den Täter ein Hinweis auf ein solche Gerät sein.

Übrigens:

  • Gefüllte Plastiktüten oder Kleidungsstücke machen mögliche Täter ebenfalls neugierig.
  • Auch das Verstecken von Gegenständen im Fahrzeug ist sinnlos und sollte nur in Ausnahmefällen geschehen (z. B. Kofferraum). Die Täter kennen in der Regel alle Verstecke und beobachten das Verhalten der Fahrzeugführer gerade auf Großparkplätzen.
  • Verschließe Türen, Fenster, Schiebedach und Kofferraum immer, auch bei nur kurzer Abwesenheit.

Die Auto-Aufbrecher laufen oft zu Fuß oder fahren mit Fahrrädern durch die Straßen und werden bei der Entdeckung offen im Wagen herum liegender Gegenstände, auch weniger wertvolle Gegenstände, schnell aktiv. Sie brauchen noch nicht mal in das Fahrzeug, sondern schlagen die Scheiben ein und nehmen sich aus der Fensteröffnung ihre Beute. Der Einbruch dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
990 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger