Der BUND Weser-Elbe kritisiert die Baumfällungen des Bremerhavener Amts für Sport und Freizeit. Die Behörde würde falsche Angaben bei der Baumfällliste für die Stadtverordnetenversammlung machen und so „hinters Licht führen“. Stefan Axmann, Leiter des Sportamts, kann die Kritik nicht nachvollziehen.

Der BUND Weser-Elbe kritisiert die Baumfällungen des Bremerhavener Amts für Sport und Freizeit. Die Behörde würde falsche Angaben bei der Baumfällliste für die Stadtverordnetenversammlung machen und so „hinters Licht führen“. Stefan Axmann, Leiter des Sportamts, kann die Kritik nicht nachvollziehen.

Foto: Pixabay

Bremerhaven

BUND kritisert Bremerhavener Sportamt scharf

1. September 2020 // 11:05

Schwere Vorwürfe des BUND Weser-Elbe: Das Amt für Sport und Freizeit mache beim Antrag auf Baumfällungen falsche Angaben und würde keinen Ersatz pflanzen.

Amt kann Kritik nicht nachvollziehen

In einer Pressemitteilung kritisiert der Bund für Umweltschutz und Naturschutz Deutschland (BUND) Weser-Elbe die Baumfällungen des Amts für Sport und Freizeit heftig. Stefan Axmann, Leiter der Behörde, kann die Kritik nicht nachvollziehen. Lutz Becker, Leiter des Umweltschutzamtes, kann die Vorwürfe verstehen, findet aber, dass sie „nicht ziehen“.

Die Argumente der einzelnen Streitparteien könnt ihr auf NORD|ERLESEN und in der Dienstag-Ausgabe der NORDSEE-ZEITUNG nachlesen.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
663 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger