Bald neues Café in Bremerhaven

Fiona Steller und Christian Brinker stellten ihr Projekt in Deutschlands ältestem Café im Bremer Schütting vor.

Foto:

Bremerhaven

Bald neues Kulturcafé in der Alten Bürger

Von Denise von der Ahé
14. Juli 2016 // 18:30

Wer Kunst und Kuchen mag, kann sich auf ein neues Kulturcafé in der „Alten Bürger“ freuen. Das Paar Fiona Steller (18) und Christian Brinker (27) wollen in der Kunstgalerie „Werkstatt 212“ Anfang August die gute Stube für Esskultur „Findus“ eröffnen. Die beiden Existenzgründer haben ihr Kulturcafé über die Crowdfunding-Plattform „Schotterweg“ auf den Weg gebracht. Dort fanden sie 88 Unterstützer, die innerhalb von zwei Wochen mehr als 6000 Euro für das Café gespendet haben. Im Dezember haben Fiona und Christian ein Video gedreht und auf der Schotterweg-Plattform im Netz für ihre Idee geworben. Ende Februar hatten sie das Geld zusammen.

Kulturcafé wird zum öffentlichen Wohnzimmer

„Wir wollen in dem Café all das verbinden, was uns selbst wichtig ist“, sagt Fiona. Sie meint damit eine Art öffentliches Wohnzimmer mit Großstadtgefühl, wo man gutes Essen bekommt, sich die Galerie anschauen und mit anderen austauschen kann.

"Kulturcafé hat in Bremerhaven bislang gefehlt"

Die 18-Jährige ist Bremerhavenerin und fand schon immer, dass so ein Ort noch in ihrer Heimatstadt fehlt. Für gutes Essen wird ihr Partner Christian Brinker sorgen, der gelernter Bäckermeister ist. Für die Gäste will er frisches Brot backen, dazu soll es Aufstriche und später auch Suppen und Tagesgerichte geben. Geplant ist eine Art Café und Bar in einem. „Wir wollen das Abendgeschäft mit in den Nachmittag ziehen“, sagt der 27-jährige.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
157 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger