Die „Artania“ ist das größte Schiff der Phoenix-Flotte. An Bord ist Platz für 1200 Passagiere.

Die „Artania“ ist das größte Schiff der Phoenix-Flotte. An Bord ist Platz für 1200 Passagiere.

Foto: Rabbel

Bremerhaven

Bestätigt: Sieben Corona-Fälle an Bord der „Artania“

25. März 2020 // 16:01

An Bord des Kreuzfahrtschiffes „Artania“ sind mindestens sieben Passagiere am Coronavirus erkrankt.

1338 Menschen an Bord

Das Schiff liegt vor der westaustralischen Küste und war unterwegs von Sydney nach Bremerhaven, um die 1338 Menschen an Bord nach Deutschland zu bringen.

25 Passagiere krank

Wenige Tage nach der Abfahrt zeigten 25 Gäste Anzeichen einer Erkrankung.

Die australischen Gesundheitsbehörden haben heute neun der 25 Passagiere auf Corona-Viren getestet. Bei sieben von ihnen fiel das Ergebnis positiv aus, teilte der Reiseveranstalter Phoenix Reisen mit.

Rücktransport nach Deutschland

Das Unternehmen steht mit dem Auswärtigen Amt und der Deutschen Botschaft in Australien in Kontakt. Es geht darum, wie die gesunden Passagiere nach Deutschland zurückkommen können.

Was Passagiere an Bord sagen und wie das Virus aufs schiff gelangt sein könnte, lest Ihr bei norderlesen.de und sam Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9930 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram