Dreister Trickbetrug: Die Anrufer geben sich als Mitglieder der Staatsanwaltschaft und der Polizei aus.

Dreister Trickbetrug: Die Anrufer geben sich als Mitglieder der Staatsanwaltschaft und der Polizei aus.

Foto: Stratenschulte/dpa

Bremerhaven

Betrug! Wie ein Anruf zur Abzocke werden kann

Von nord24
16. Februar 2016 // 17:45

Die Polizei Bremerhaven warnt vor sogenanntem „Spoofing“, also Betrug per Telefon. „Spoofing“ heißt übersetzt Manipulation, Verschleierung oder auch Vortäuschung. Die Täter, sogenannte Spoofer, verschleiern ihre eigene Identität durch verschiedene Methoden in Computernetzwerken und versuchen so, Geld oder Schmuck zu erbeuten. Inzwischen gibt es mehrere Apps und Internetseiten, die damit werben, bei der Telefonie über das Internet die eigene Rufnummer zu verbergen und dafür eine andere im Display des Angerufenen erscheinen zu lassen. Für die Opfer sieht es dann so aus, als telefonierten sie mit Mitarbeitern örtlicher Polizeidienststellen, mit Staatsanwälten oder auch mit Richtern. Das Zurückverfolgen der „echten“ Telefonnummer, die die Ermittler auf die Spur der Betrüger führen könnte, ist dabei nur mit Spezialgeräten möglich.

Bremerhaven: Schon 27 Hinweise auf Betrug

Besonders ärgerlich für die Ordnungshüter sind Fälle, in denen sich Betrüger am Telefon als Polizisten ausgeben, um ihre Opfer hinters Licht zu führen. „Auf diese Masche sind alleine von August bis September des letzten Jahres 27 Hinweise bei uns eingegangen“, sagt Bremerhavens Polizei-Sprecher Uwe Mikloweit. Weitere Blaulicht-Meldungen lesen Sie hier.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
11 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger