Ein Betrunkener ohne Führerschein hat am Dienstag einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Schaden am Wagen liegt im vierstelligen Bereich.

Ein Betrunkener ohne Führerschein hat am Dienstag einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Der Schaden am Wagen liegt im vierstelligen Bereich.

Foto: Polizei Bremerhaven

Bremerhaven

Betrunkener flüchtet in Bremerhaven nach Unfall

24. Februar 2021 // 12:44

Ein 42-Jähriger hat am Dienstag in Bremerhaven einen Unfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei stellte ihn trotzdem.

Unfall beim Rausfahren

Der Unfall ereignete sich bereits am Dienstag gegen 18 Uhr in Leherheide. Der Beschuldigte fuhr mit seinem Sprinter auf der Hans-Böckler-Straße in Richtung Cherbourger Straße. Er bog nach links ab in eine Grundstücksauffahrt.

Kurz darauf setzte der Fahrer sein Auto zurück auf die Fahrbahn und kollidierte dort mit einem anderen Fahrzeug, welches ebenfalls die Hans-Böckler-Straße befuhr. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend mit seinem Fahrzeug in Richtung Mecklenburger Weg.

Blutprobe im Revier

Ein aufmerksamer Zeuge verfolgte den Unfallverursacher und informierte die Polizei. Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Pferdebade wurde der 42-Jährige gestellt. Er hatte keinen Führerschein und war betrunken. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von circa 2.250 Euro. Verletzt wurde niemand.

Der 42-Jährige musste sich am Polizeirevier einer Blutprobe unterziehen. Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
99 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger