Bremens Regierungschef Andreas Bovenschulte hielt am Freitag eine Regierungserklärung zu den Corona-Beschlüssen in der Bürgerschaft.

Bremens Regierungschef Andreas Bovenschulte hielt am Freitag eine Regierungserklärung zu den Corona-Beschlüssen in der Bürgerschaft.

Foto: Charton

Bremerhaven
Bremen

Bovenschulte: Keine Patentlösung für Schulen

22. Januar 2021 // 12:19

Bremens Regierungschef Andreas Bovenschulte hat in einer Regierungserklärung im Landtag die Corona-Beschlüsse des Senats verteidigt.

Schulen, Halbgruppen, Homeoffice

„Es gibt keine Patenlösung für Kitas und Schulen“, sagte Bovenschulte. Die Bürgerschaft tagt derzeit in einer Sondersitzung zu den Corona-Beschlüssen der Landesregierung.

Keine Präsenzpflicht in Bremerhaven

In Bremen und Bremerhaven bleibt die Präsenzpflicht in den Schulen ausgesetzt. Unterrichtet werden soll in Halbgruppen. „Wir werden diesen Weg nun mit Anpassungen weitergehen, um der restriktiven Umsetzung gerecht zu werden“, betonte Bovenschulte. Er sprach sich für die Nutzung von Homeoffice und Kinderkrankengeld aus. Er appellierte an die Eltern: „Nutzen Sie die Möglichkeit des verlängerten Kinderkrankengeldes, wenn Sie das für richtig und geboten halten. Es gibt aber auch Fälle, in denen sind die Eltern darauf angewiesen, ihr Kind in die Kita oder die Schule zu schicken oder es ist für das Kind einfach erforderlich. Auch in dieser Situation müssen Sie kein schlechtes Gewissen haben.“

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
780 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger