Julian T. aus Bremerhaven steht vor Gericht, weil er elf Brände in Bremerhaven verantwortlich gemacht wird. Zum sechsten Prozesstag wurden drei Feuerwehrkollegen befragt.

Julian T. aus Bremerhaven steht vor Gericht, weil er elf Brände in Bremerhaven verantwortlich gemacht wird. Zum sechsten Prozesstag wurden drei Feuerwehrkollegen befragt.

Foto: Sandig

Bremerhaven

Brandstifterprozess um Feuerwehrmann: Zeugen liefern neue Hinweise

Von Maria Sandig
21. Januar 2020 // 18:00

Im Prozess um einen angeklagten Feuerwehrmann, der in Bremerhaven elf Brände gelegt haben soll, sagten am heutigen Dienstag drei Zeugen aus. Alle kennen den 22-jährigen Angeklagten von der Freiwilligen Feuerwehr. 

Verdächtige Sprachnachrichten

Durch WhatsApp-Sprachnachrichten hat sich nicht nur der Angeklagte verdächtig gemacht: Über die App schickten sich die Feuerwehrkollegen regelmäßig Fotos und Sprachnachrichten zu Bränden in Bremerhaven, für die der Angeklagte vor Gericht steht. Das Gericht spielte die Sprachnachrichten den Zeugen vor und befragte sie dazu.
Wie die Zeugen darauf reagiert haben, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1877 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger