An diesem Wochenende war in den Bremer Kneipen und auf den Straßen viel los.

An diesem Wochenende war in den Bremer Kneipen und auf den Straßen viel los.

Foto: Britta Pedersen/dpa

Bremerhaven

Bremen: Nach dem Wochenende droht die Sperrstunde

14. Juni 2020 // 19:42

Der Bremer Innensenator denkt über eine Sperrstunde nach und wollte das Wochenende für seine Entscheidung abwarten. Jetzt vermeldet die Polizei: Es gab einige Regelverstöße.

Wochenende abwarten

Der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat am Freitag angekündigt sich das Wochenende anzugucken und anschließend zu entscheiden, ob es eine Sperrstunde ab ein Uhr morgens oder ein Ausschank- und Verkaufsverbot für Alkohol nach Mitternacht geben wird.

500 Personen

Am Wochenende eskalierte die Situation in Bemen. Besonders an der Schlachte, dem Osterdeich und an der Siewallkreuzung waren laut der Polizei viele Menschen unterwegs. In den frühen Morgenstunden des Sonnabends versammelten sich über 500 Personen an der Siewallkreuzung. Dabei kam es zu vielen Überschreitungen der Abstands- und Hygieneregeln.

Zu welchen Vorfällen es dabei gekommen ist und wie die Menschen in Bremerhaven gefeiert haben, lest ihr jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1059 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger