Die A27 muss am 18. Februar für vier Stunden gesperrt werden.

Die A27 muss am 18. Februar für vier Stunden gesperrt werden.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven: A27 muss für Vermessungsarbeiten gesperrt werden

Von nord24
9. Februar 2018 // 14:48

Die Autobahn muss saniert werden – deshalb wird die A27 schon einmal am Sonntag, 18. Februar, in Fahrtrichtung Cuxhaven vier Stunden lang gesperrt. Um 8 Uhr werden die Sperren an der Anschlussstelle Zentrum aufgestellt.

Techniker haben vier Stunden Zeit

Bis 12 Uhr haben Techniker dann Zeit, die „Moorbrücke“ zu vermessen. Der 1,4 Kilometer lange Streckenabschnitt heißt so, weil die Fahrbahn dort wegen des moorigen Untergrunds von Pfeilern getragen wird.

Verkehr wird umgeleitet

Damit die Messung genau ist, darf die Brücke nicht durch den Verkehr in Schwingungen gebracht werden. Bis zur Auffahrt Überseehäfen wird der Verkehr durch die Stadt umgeleitet.

Sanierung soll im März beginnen

Der Streckenabschnitt der A27 soll ab März saniert werden. Als Grund für die Bauarbeiten nennt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden neben dem Alter der Brücke den zunehmenden Schwerlastverkehr. Rund 50.000 Fahrzeuge fahren täglich drüber.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
371 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger