Für die Kinder wird eine Schnecke ihre Geschichte beim Afrika-Festival am 24. und 25. August in Bremerhaven erzählen Foto: Schnelle

Für die Kinder wird eine Schnecke ihre Geschichte beim Afrika-Festival am 24. und 25. August in Bremerhaven erzählen Foto: Schnelle

Foto: Schnelle

Bremerhaven

Bremerhaven: Afrika-Festival geht in die dritte Runde

Von nord24
7. August 2019 // 13:30

Der Kulturverein "Storm & Drang" veranstaltet am Wochenende des 24. und 25. August das inzwischen dritte Afrika-Festival auf dem Gelände des "Haus der Jugend" (Rheinstraße 109) in Bremerhaven. 

Fest der Kultur

Die Idee zu einem Festival rund um die Afrikanische Kultur entstand in einer Gruppe trommelverrückter Bremerhavener, die seit 2006 unter dem Namen Yankadiba gemeinsam musizieren. Auf der Suche nach Unterstützung reichten die Trommler 2017 ihre Projektskizze beim Kunst- und Kulturverein Storm & Drang ein. Und die Idee, ein lebensfrohes Fest mit vielen Einblicken in die afrikanische Kultur durch afrikanische und regionale Künstler, Händler und Gastronomen zu veranstalten, überzeugte.

Programmpunkte

Den Besucher erwartet ein buntes Programm aus Musikdarbietungen, Trommelgruppen und Chören, Kleinkünstler, Tänzer, Schmuck- und Informationständen über afrikanische Speise. Für Kinder kommt am Samstag Michael Tonfeld aus Augsburg mit seiner Schnecke Wabibio. Er erzählt die Geschichte über die lange Reise seiner Schnecke von Afrika bis Bremerhaven.

Karten im Vorverkauf

Am Samstagabend tritt die Band Bantamba auf. Die Karten kosten im Vorverkauf 12 Euro an der Abendkasse 15 Euro. Für die kostenpflichtigen Tanz-, Gesangs-, Djembé- und Kora-Workshops ist eine Anmeldung unter info@stormunddrang.de erforderlich. (cs)

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
734 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger