Beim Kneipengang werden die geltenden Corona-Regeln gerne mal vergessen. Viele weigern sich auch, ihre echten Kontaktdaten anzugeben. Das kann Konsequenzen für alle haben.

Beim Kneipengang werden die geltenden Corona-Regeln gerne mal vergessen. Viele weigern sich auch, ihre echten Kontaktdaten anzugeben. Das kann Konsequenzen für alle haben.

Foto: Paul Zinken/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: „Alte Bürger“ macht auf kritische Lage der Kneipen aufmerksam

21. September 2020 // 16:43

Die Quartiersmeisterei Alte Bürger hat auf ihrer Facebookseite ein Plakat veröffentlicht, mit dem sie an die Vernunft der Kneipenbesucher appelliert. „Nicht alle halten sich an die Regeln, was bedeuten kann, dass wir leider für alle die Kneipen schließen müssen“ steht auf dem Plakat. Wenige Tage zuvor hatten sich bei einem Kneipenbesuch in Hamburg mehrere Personen infiziert, viele hatten falsche Kontaktdaten angegeben.

Konsequenzen für alle

Deutliche Worte hat die Quartiersmeisterei für das Fehlverhalten mancher Kneipengänger gewählt. Die Konsequenzen treffen alle empfindlich, Kneipenbetreiber wie -besucher.

Falsche Kontaktdaten angegeben

Szenen wie im Hamburg, wo sich nach einem Abend mehrere Mitarbeiter und Besucher mit dem Coronavirus infiziert hatten, will in Bremerhaven keiner. In Hamburg hatten die Gäste bei dem Besuch der Szenenkneipe „Katze“ teilweise falsche Kontaktdaten angegeben, was die Rückverfolgung der Kontaktketten unmöglich machte.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
239 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger