Wende bei dem Unfall in Leherheide: Erst am Sonntagabend stellte sich der Fahrer des Golfs. Zuerst war die Halterin ins Visier geraten.

Wende bei dem Unfall in Leherheide: Erst am Sonntagabend stellte sich der Fahrer des Golfs. Zuerst war die Halterin ins Visier geraten.

Foto:

Bremerhaven

Bremerhaven: Autofahrerin entwurzelt Baum, kracht gegen Laterne und flüchtet zu Fuß

Von Christoph Käfer
23. April 2017 // 16:00

Eine junge Autofahrerin hat am Sonntagmorgen einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend geflüchtet. So schien es zumindest. Bis sich am Abend der tatsächliche Unfallverursache in der Wache in Leherheide gestellt hat. Gegen den 22-Jährigen wird jetzt wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. 

Zeugen rufen Polizei

Die Einsatzkräfte der Polizei Bremerhaven wurden gegen 7 Uhr in die Ferdinand-Lassalle-Straße in Leherheide gerufen, nachdem Zeugen in Höhe der Karl-Marx-Schule einen kurz zuvor verunglückten VW Golf entdeckt hatten. Der Unfallverursacher hatte sich aus dem Staub gemacht.

Golf entwurzelt Baum

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer mit dem Golf auf der Ferdinand-Lassalle-Straße in nördliche Richtung unterwegs war. In Höhe der Schule kam der Wagen von der Fahrbahn ab, entwurzelte einen am Seitenrand stehenden Baum und kam schließlich nach einer Kollision mit einer Straßenlaterne zum Stehen.

Führerschein entzogen

Im Zuge der anschließenden Fahndung wurde zuerst die 20-jährige Fahrzeughalterin nahe ihrer Wohnanschrift von der Polizei angetroffen. Da die junge Frau möglicherweise Rauschmittel konsumiert hatte, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und ihren Führerschein abgeben.

Golf musste abgeschleppt werden

Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die swb sicherten die Straßenlaterne.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
78 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger