Bei Demenzkranken sterben immer mehr Nervenzellen im Gehirn ab. So gerät Alltägliches in Vergessenheit.

Bei Demenzkranken sterben immer mehr Nervenzellen im Gehirn ab. So gerät Alltägliches in Vergessenheit.

Foto: dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Begleiter für Demenzkranke dringend gesucht

21. September 2020 // 08:05

Am Montag ist Welt-Alzheimer-Tag. Gerade Angehörige mit einem Betroffenen zuhause sind für jede Unterstützung dankbar. Darum bildet der Malteser Hilfsdienst spezielle Demenz-Begleiter aus.

Schulung notwendig

Deren Einsatz kann über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Was derzeit fehlt, sind geeignete Interessierte für diese Aufgabe. Denn durch Corona erreichen die Malteser immer mehr Hilferufe. Doch es fehlen die Begleiter.

Hilfe für Angehörige

Dringend gesucht werden Interessierte für die Demenz-Begleitung. Der Betreuungsdienst hält Angehörigen stundenweise den Rücken frei. Das braucht Schulung im Umgang mit den demenziell Veränderten.

Kontakt zu den Maltesern

Telefon: 0151-68831674

Mail: anne-kathrin.heuberger@malteser.org

Warum es so schwierig ist, Menschen für diese Aufgabe zu gewinnen, warum die Schulung kostenlos ist und vieles mehr, lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
663 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger