Ein 51-jähriger Motorradfahrer ist am Mittwoch der Polizei aufgefallen, weil er betrunken war. Beim Absteigen stürzte er mit dem Motorrad um. Bei der Festnahme leistete er Widestand.

Ein 51-jähriger Motorradfahrer ist am Mittwoch der Polizei aufgefallen, weil er betrunken war. Beim Absteigen stürzte er mit dem Motorrad um. Bei der Festnahme leistete er Widestand.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven
Blaulicht

Bremerhaven: Betrunkener Motorradfahrer leistet Widerstand

Von nord24
6. August 2020 // 16:03

Ein 51 Jahre alter Motorradfahrer wurde am Mittwochnachmittag im Schierholzgebiet festgenommen, weil er unter Alkoholeinfluss gefahren war. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand.

Beim Absteigen gestürzt

Die Polizei bekam einen Hinweis und leitete eine Fahndung nach dem Motorrad ein. Im Schierholzgebiet traf sie den Fahrer an, der seine Maschine gerade abstellen wollte. Beim Absteigen stürzte er jedoch und sein Krad fiel um.

Gegen Alkoholtest gewehrt

Als die Beamten den 51-Jährigen ansprachen, bemerkten sie seine alkoholtypischen Ausfallerscheinungen. Um eine Blutentnahme durchzuführen, sollte der Beschuldigte mit zum Polizeirevier genommen werden. Doch dagegen wehrte er sich.

Führerschein beschlagnahmt

Letztlich wurde er festgenommen und musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1357 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger