Bislang machen weder der Senat noch der Magistrat irgendwelche Anstalten, um das günstige Tagesticket zwischen Bremerhaven und Bremen auf den Weg zu bringen. Nun will die SPD-Stadtverordnetenfraktion Druck machen.

Bislang machen weder der Senat noch der Magistrat irgendwelche Anstalten, um das günstige Tagesticket zwischen Bremerhaven und Bremen auf den Weg zu bringen. Nun will die SPD-Stadtverordnetenfraktion Druck machen.

Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Billig-Ticket auf dem Abstellgleis?

4. März 2021 // 18:35

Für zehn Euro mit der Bahn nach Bremen? Mit so einem Tagesticket sollen mehr Menschen in die Bahn gelockt werden. Aber es passiert nichts.

Bedenken der Senatorin

Die Bremerhavener Jusos hatten mit einer Petition das günstige Tagesticket zwischen Bremerhaven und Bremen auf die Tagesordnung gebracht. Das bisherige Ticket sei mit 23 Euro viel zu teuer, auch im Vergleich zur Fahrt mit dem Auto. Es gab viel Lob, auch auch gleich Bedenken der Verkehrssenatorin. Ihr Ressort betonte, dass letztlich der Magistrat die Initiative ergreifen solle. Aber der hat bislang nichts unternommen.

SPD-Fraktion macht Druck

Nun will die Bremerhavener SPD-Stadtverordnetenfraktion auf den Zug aufspringen. Sie will mit einem Antrag den Magistrat aktivieren. Er soll mit dem Senat das günstige Ticket beim Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen auf den Weg bringen.

Müssen Bremen und Bremerhaven für die Kosten aufkommen? Mehr dazu lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
525 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger