Nothilfe an der Pfarrhaustür: Kreuzkirchen-Pastor Götz Weber spricht durch seine Haustür mit den Bedürftigen und teilt durch den Briefschlitz Lebensmittelgutscheine aus, für 15 bis maximal 50 Euro. Foto: Hartmann

Nothilfe an der Pfarrhaustür: Kreuzkirchen-Pastor Götz Weber spricht durch seine Haustür mit den Bedürftigen und teilt durch den Briefschlitz Lebensmittelgutscheine aus, für 15 bis maximal 50 Euro. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Bitte anstellen für Gutschein und Segen

26. August 2020 // 19:05

Durch die Corona-Krise sind die Armen noch ärmer geworden, sagt der Bremerhavener Kreuzkirchenpastor Götz Weber. Deshalb hilft er in seiner Gemeinde mit Gutscheinen für Lebensmittel.

Durch die Pandemie arbeitslos geworden

Denn die Not der ohnehin sozial Geschwächten steigt durch die Pandemie, betont Kreuzkirchenpastor Götz Weber: „Menschen, die ihren Minijob verloren haben, in Kurzarbeit geschickt wurden, viele Alleinerziehende mit Kindern.“ Im April hat er darum eine Corona-Notfallkonto eingerichtet, für private Spenden.

Konto für die Notfallhilfe schmilzt

Gegen Vorlage ihres Ausweises können sich Betroffene werktags um 12 Uhr an Webers Haustür den Gutschein abholen, mit dem für 15 oder 20 oder ein paar Euro mehr Nahrungsmittel im Supermarkt bekommen. Doch das Spendenkonto schmelze, so Weber.

Spenden mit Stichwort „Corona-Nothilfe“ auf das Konto IBAN DE 2429 2400 2403 4440 6401. BIC: COBADEF292.

Wie der Pastor die größte Not an seiner Haustür zu lindern versucht und wie die Menschen darauf reagieren, lesen sie in der NORDSEE-ZEITUNG und auf Nord|Erlesen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1724 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger