Die politischen Vertreter von FDP, SPD und CDU aus Bremerhaven unterzeichnen den Koalitionsvertrag. Jetzt gibt es wieder Zoff.

Die politischen Vertreter von FDP, SPD und CDU aus Bremerhaven unterzeichnen den Koalitionsvertrag. Jetzt gibt es wieder Zoff.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: CDU wirft SPD „Ich-wünsch-mir-was-Prinzip“ vor

Von Maike Wessolowski
22. Januar 2020 // 18:30

Die CDU Bremerhaven hat in einer Mitteilung deutlich den Koalitionspartner SPD kritisiert. Ergebnisse des Parteitags würden nach dem „Ich-wünsch-mir-was-Prinzip“ vorgetragen. 

Kritik an Forderungen

„Richtig ist, dass wir im Koalitionsvertrag zwar diverse Maßnahmen vereinbart haben, diese aber immer unter dem Gesichtspunkt der Finanzierbarkeit betrachtet werden müssen", sagt die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU.
Wie genau die CDU argumentiert und was die Koalitionspartner SPD und FDP dazu sagen, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1450 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger