Pressekonferenz des Magistrats und des Corona-Krisenstabs der Stadt Bremerhaven zu den aktuellen Entwicklungen der Pandemie. Im Bild: Oberbürgermeister Melf Grantz (vorn).

Pressekonferenz des Magistrats und des Corona-Krisenstabs der Stadt Bremerhaven zu den aktuellen Entwicklungen der Pandemie. Im Bild: Oberbürgermeister Melf Grantz (vorn).

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhaven: Corona-Plan bis Ostern steht

2. April 2020 // 21:00

Der Magistrat und der Corona-Krisenstab der Stadt Bremerhaven haben am Donnerstag, 2. April, über Maßnahmen zur Eindämmung des Virus infomiert.

Keine Verschärfung geplant

Sowohl Magistrat als auch Krisenstab wollen die Freizügigkeit der Bürger nicht unnötig einschränken. Demnach sollen die Bauhöfe weiter geöffnet bleiben, ebenso die Havenwelten und der Deich.

Lage weiter ernst

Man habe in Bremerhaven bislang 22 positiv bestätigte Corona-Fälle, 11 genesene Menschen und schon über 1000 Abstriche gemacht. „Auch wenn wir nach wie vor einen niedrigen Krankenstand haben – niemand weiß, ob das nur die Ruhe vor dem Sturm ist“, sagt Oberbürgermeister Grantz (SPD).

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8728 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram