Kerstin Rubin mit Sohn Marten, der am Neujahrstag seinen 18. Geburtstag feiert. Marten war das erste Neujahrsbaby nach der Jahrtausendwende in Bremerhaven.

Kerstin Rubin mit Sohn Marten, der am Neujahrstag seinen 18. Geburtstag feiert. Marten war das erste Neujahrsbaby nach der Jahrtausendwende in Bremerhaven.

Foto: Rabbel

Bremerhaven

Bremerhaven: Das „Millenniumsbaby“ Marten Rubin wird Neujahr volljährig

Von Jürgen Rabbel
31. Dezember 2017 // 14:00

1,86 Meter lang, 70 Kilogramm schwer und sportlich: Aus dem  Bremerhavener  „Millenniumsbaby“ ist ein erwachsener junger Mann geworden.  

Erstes Baby im neuen Jahrtausend  in Bremerhaven

„Leichtgewicht wird Millenniumsbaby“, lautete die Überschrift in der ersten Zeitungsausgabe im Jahr 2000. Das Leichtgewicht war damals Marten Rubin. Nur 2220 Gramm wog das Frühchen damals. Zu seinem 18. Geburtstag will der Wulsdorfer es mächtig krachen lassen.

Per Kaiserschnitt zur Welt gekommen

Zur Welt kam Marten Rubin nur wenige Stunden nach dem Feuerwerk zur Jahrtausendwende. „Um 4.59 Uhr war Marten da“, sagt Mutter Kerstin Rubin, „als Kaiserschnitt-Geburt.“ Dass er ausgerechnet am Neujahrstag  Geburtstag hat, stört Marten eher wenig. Im Gegenteil. „Den 1.1. können sich alle immer gut als Geburtstag merken“, weiß er aus Erfahrung.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
631 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger