Die Blaumeise lässt sich am Futterspender ihre Mahlzeit schmecken. Das ist nicht nur für den Vogel ein Genuss, sondern auch für die Menschen, die ihn dabei beobachten können.

Die Blaumeise lässt sich am Futterspender ihre Mahlzeit schmecken. Das ist nicht nur für den Vogel ein Genuss, sondern auch für die Menschen, die ihn dabei beobachten können.

Foto: Hase/dpa

Bremerhaven

Bremerhaven: Das richtige Futter für Meise und Co

16. Januar 2021 // 18:10

Vogelfütterungen sind gerade in Städten ein Beitrag zum Naturerleben, sagt Bernd Quellmalz vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).

Auf was es zu achten gilt, damit es den Vögeln mit den Fütterungen auch gut geht, wissen der BUND-Regionalleiter und Amelie Bensch vom Tierschutzverein Bremerhaven. Bei ihr ist die Tafel mit Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Rosinen und Äpfeln für die gefiederten Gäste reichhaltig gedeckt.

Keine Lebensmittelreste

„Was man den Tieren auf gar keinen Fall anbieten sollte, sind Brot, sonstige Lebensmittelreste und salzige Dinge, denn die können für die Tiere tödlich sein.“ Wer auf Vogelfuttermischungen zurückgreifen möchte, sollte kein klassisches Futterhäuschen wählen. Hier vermischt sich das Futter leicht mit dem Vogelkot. Die bessere Alternative: „In einem sogenannten Futtersilo ist das Futter vor Verunreinigung durch Kot geschützt“, rät Quellmalz.

Welches Futter jeweils für die unterschiedlichen Vogelarten geeignet ist und wie es am besten verfüttert wird, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
229 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger